Karriere : PINNBRETT

Ausbildung in Betriebswirtschaft

und Fremdsprachen



An der Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten des Campus Berufsbildung in Berlin-Mitte startet am 18. Februar 2008 der nächste Ausbildungsdurchgang. Abiturienten und Absolventen mit mittlerem Schulabschluss haben die Möglichkeit, eine Berufsausbildung mit staatlichem Abschluss in den Fachrichtungen Betriebswirtschaft und Fremdsprachen (Dauer zwei Jahre) zu absolvieren. Außerdem ist der Erwerb der Fachhochschulreife möglich. Der Besuch des Unterrichts ist schulgeldpflichtig und Baffög-gefördert. Bewerbungen an: Campus Berufsfachschule, Friedrichstraße 231, 10969 Berlin. Tel. 030/25931877. Weitere Infos: www.campus-bb.de.

Berufsbegleitende Weiterbildung „Mediation und Konfliktcoaching“

Im April 2008 startet an der Fachhochschule Potsdam erneut die berufsbegleitende Weiterbildung „Mediation und Konfliktcoaching“. Sie umfasst 200 Stunden und soll den Teilnehmern Kenntnisse in der Diagnose und Bearbeitung von Konflikten aller Art vermitteln. Zielgruppe sind Fach- und Führungskräfte aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern, zum Beispiel Justiz, Wirtschaft, Schule oder Verwaltung. Ein Infoabend findet am 20. Februar in der FH Potsdam statt (bitte anmelden). Kontakt: Christa Heinrich, 0331/580-2430, weiterbildung@ fh-potsdam.de, www.fh-potsdam.de/weiterbildung.html

Neues Fernstudium

für das Pflegemanagement

Die AFW Wirtschaftsakademie Bad Harzburg hat ein neues Fernstudium zum Gesundheits- und Sozialreferenten im Programm. Es richtet sich an Mitarbeiter in Krankenhäusern, Kliniken und Gesundheitszentren sowie an Menschen, die in Wohlfahrtsverbänden, Pflegediensten oder Kinderheimen tätig sind. In 16 Monaten werden 16 Studienbriefe bearbeitet, ergänzend gibt es Präsenzseminare. Voraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung. Infos: Tel. 05322/ 902034 oder www.afwbadharzburg.de.

Qualifizierung älterer und geringqualifizierter Arbeitnehmer

Mit ihrem Programm „Wegebau“ unterstützt die Bundesagentur für Arbeit Unternehmen bei der Weiterbildung geringqualifizierter und älterer Arbeitnehmer. Darauf weist die Tüv Rheinland Akademie in Berlin hin, bei der entsprechende Kurse zum Beispiel in den Bereichen Logistik, Gesundheit, Metall und Bau absolviert werden können. Informationen rund um das Programm erteilt die Akademie unter Tel. 030/7562-2205. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar