Karriere : PINNBRETT

Im April ist Girls' Day: Jetzt interessante Plätze sichern

In knapp sechs Wochen, am 24. April, ist wieder Girls'Day: Schülerinnen ab der 5. Klasse können in Unternehmen und Forschungszentren in Berufsbereiche hinein schnuppern, in denen bisher wenige Frauen arbeiten. Bundesweit stehen noch mehr als 70 000 Plätze zur Wahl. Für die Freistellung von der Schule müssen Eltern einen Antrag ausfüllen, den man im Internet unter www.girls-day.de herunterladen kann. Dort gibt es auch weitere Informationen.

Katholische Journalistenschule ifp vergibt Volontariate und Stipendien

Die Bewerbungsfristen für die Ausbildungsangebote der katholische Journalistenschule ifp in München rücken näher: Abiturienten und Studenten, die sich in der studienbegleitenden Journalistenausbildung für einen Medienberuf qualifizieren wollen, können sich bis zum 31. Mai für ein Stipendium bewerben. Die Ausbildung richtet sich an katholische Studierende aller Fachrichtungen und findet überwiegend in den Semesterferien statt. Informationen im Internet unter: www.ifp-kma.de.

Firmenbörse Campus-X-change an der FH Lausitz

Die Fachhochschule Lausitz lädt Studierende, Absolventen und Abiturienten am Mittwoch, den 16. April, zu der Firmenkontaktbörse Campus-X-change in Senftenberg ein. Von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich über 50 Unternehmen und Institutionen. Informationen unter Tel. 03573/85-488 und im Internet: http://campus-x-change.de/.

Dramen schreiben lernen in der Drehbuchschule Pfeiffer

Szenisches Schreiben fürs Theater steht in einem Wochenendseminar der Drehbuchschule Pfeiffer am Helmholtzplatz auf dem Programm. Vom 28. bis 30. März und vom 26. bis 27. April werden unter der Leitung der Dramaturgin am Maxim Gorki Theater Berlin, Sylvia Marquardt, Mini-Dramen geschrieben. Erläutert werden etwa literarische Bühnenformen, Figurenaufbau, Dialoggestaltung und Handlungsführung. Bei entsprechender Qualität werden entstandene Stücke in einer szenischen Lesung mit professionellen Schauspielern präsentiert. Weiteres im Internet unter www.drehbuchschule-berlin.de.

Volkshochschulkurse helfen bei der Berufsorientierung

An Jugendliche ab 15 Jahren, die sich über ihre Chancen und Möglichkeiten auf dem Arbeitsmarkt informieren wollen, wendet sich der Kurs „Berufsorientierung – Was will ich werden?“, der an den Volkshochschulen Pankow, Marzahn-Hellersdorf und Treptow-Köpenick angeboten wird. Der nächste viertägige Kurs beginnt am Montag, den 17. März, an der VHS Treptow, kostet 36 Euro und findet Montag bis Donnerstag von 9.30 bis 14 Uhr statt. Informationen unter Tel. 030/670 68 694.

Kostenloses Programm für Berufs(wieder)einsteigerinnen

Eine Familienauszeit von wenigen Jahren sorgt meist dafür, dass man im erlernten Job den Anschluss verliert – oder aber das Selbstvertrauen, mit den berufserfahrenen Kollegen Schritt halten zu können. Die Goldnetz gGmbH in der Münzstraße 19 in Mitte bietet Frauen das Programm „Mentoring 2008“ an, um sie bei der Rückkehr in den Beruf zu unterstützen und ihren Neustart erfolgreich zu gestalten. Die Teilnahme ist kostenlos. Informieren kann man sich montags um 16 Uhr und freitags um 15.30 Uhr. Anmeldung ist erwünscht. Ansprechpartnerin ist Sabine Kamp, Tel. 200 54-124. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben