Karriere : PINNBRETT

Vom Hörsaal in die Selbstständigkeit



Die Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FHTW) bietet ein Existenzgründerseminar für Berufseinsteiger an. Der Workshop behandelt Themen wie Vertrags- und Angebotsgestaltung, Honorare und Preise sowie Methoden der Markterkundung. Praktisches Wissen wie die Anmeldung beim Finanzamt, Abschluss von Versicherungen und die Beantragung von Existenzgründerzuschüssen stehen ebenfalls auf dem Programm. Der Kurs dauert einen Tag und findet am Montag, den 26. Main von 9 bis 16 Uhr statt. Das Seminar wird vom Europäischen Sozialfonds gefördert. Informationen unter www.fhtw-berlin.de oder unter Tel. 030/50192765.

Fortbildung zum „Soft Skills“-Lehrer

Hochschulabsolventen mit pädagogischen und psychologischen Vorkenntnissen können sich bei Atlop Berlin innerhalb von fünf Monaten zum „Hochschuldozenten für personale und sozial-kommunikative Kompetenzen“ weiterbilden. Der Kurs qualifiziert zum Unterricht in sozialen Schlüsselqualifikationen an Universitäten. Einführung in das Arbeitsfeld, Trainingsdidaktik, Moderation, Zeitmanagement, Rhetorik und Präsentation gehören zum Inhalt der Fortbildung. Das Seminar kann von der Arbeitsagentur gefördert werden. Der nächste Lehrgang startet am 9. Juni, ein Infotag findet am 8. Mai um 16 Uhr in Adlershof statt. Informationen unter www.atlop.de oder Tel. 030/6777000.

Beruflich gut sortiert

Christa Beer, Expertin für das Aufräumen und Ablegen von Dokumenten, bietet in Berlin am 31. Mai einen eintägigen Workshop in „sortieren und ordnen“ an. Die Teilnehmer lernen Schritt für Schritt, eine systematische Ordnung in ihre geschäftlichen Unterlagen aufzubauen. Wichtiges von Unwichtigem trennen, Prioritäten richtig setzen: Nach dem Seminar sollen die Teilnehmer wissen, wie sie ihr Zeitkontingent maßgeblich erweitern können. Informationen gibt es unter Tel. 030/42088866 oder unter www.beer-sortierservice.de.

Netzwerke im Kulturbetrieb

In der Weiterbildung „Kooperationen und Netzwerke in der Kultur“ der Fachhochschule Potsdam geht es sowohl um Erfolgsbedingungen als auch um Gründe für das Scheitern von Zusammenarbeit im Kunst- und Kulturbetrieb. Die Teilnehmer lernen in dem zweieinhalbtägigen Modul vom 8. bis 10. Mai verschiedene Instrumente und Methoden des strategischen Managements kennen. An Fallbeispiele werden Fragen zur Kulturarbeit zwischen Konkurrenz und Kooperation diskutiert. Informationen unter Tel. 0331/5802430 oder unter www.fh-potsdam.de.

Körpersprache bei Präsentationen

Am Wochenende vom 31. Mai zum 1. Juni gibt der Schauspieler Otto Strecker ein Seminar zum Thema Körpersprache. Die Teilnehmer erfahren die Wirkung verschiedener Techniken und sollen für ihre Körpersprache sensibilisiert werden. Im kleinen Rahmen sollen die erlernten Techniken geübt werden. Der Unterricht findet von 10 bis 18 Uhr in Prenzlauer Berg statt und kostet 280 Euro. Studenten erhalten 30 Euro Rabatt. Informationen unter www.otto-strecker.de.

Zeit-Management für Frauen

Die Organisationsberaterin Annette Leeb bietet am Samstag, den 3. Mai ein Seminar in Zeit-Management für Frauen an. In dem Kurs sollen die Teilnehmer ihre Lebens- und Arbeitssituation in den Blick nehmen sowie ihre Muster im Umgang mit Zeit erkennen. Wochen- und Tagesplanungen sollen erstellt, Prioritäten gesetzt und eingehalten werden. Die Übungen finden in Einzel- und Gruppenarbeit statt. Der Workshop findet in Kreuzberg statt und kostet rund 260 Euro. Teilnehmen dürfen maximal zehn Personen. Informationen unter Tel. 030/4446168 oder im Internet unter www.annette-leeb.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben