Karriere : PINNBRETT

Ingenieurstudium neben dem Job

Am 5. August um 18 Uhr informiert die bbw Hochschule über ihr berufsbegleitendes Studium in Ingenieurwissenschaften mit dem Schwerpunkt Metall und Elektro. Der Lehrgang wird in Kooperation mit der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (FHTW) geleitet und führt in 8 Semestern zum international anerkannten akademischen Abschluss Bachelor of Engineering. Das Abitur ist nicht erforderlich. Das Studium beginnt am 1. September. Der Infoabend findet statt im Haus der Wirtschaft, Am Schillertheater 2,10625 Charlottenburg. Weitere Informationen unter Tel. 030/ 50929326 oder unter www.bbw-hochschule.de. Tsp

Master-Abschluss in Bauforschung

Bauforschung ist das Thema eines neuen Masterstudiengangs an der Fachhochschule Potsdam. Er wird erstmals im Wintersemester 2008/2009 angeboten und schließt nach vier Semestern mit dem Master of Science ab. Nach Angaben der Hochschule richtet er sich an Absolventen mit starkem Interesse an Forschung. Voraussetzung für die Bewerbung ist ein überdurchschnittlicher Abschluss in Bauingenieurwesen, Architektur, Restaurierung oder einem vergleichbaren Studiengang. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Studiengang bereitet auf leitende Tätigkeiten in Planung und Entwurf vor. Er soll aber auch eine Arbeit im öffentlichen Dienst oder die wissenschaftliche Weiterqualifizierung etwa durch eine Promotion ermöglichen. Informationen unter Tel. 0331/58020-11 oder im Internet auf bau-forschung.fh-potsdam.de. dpa

Neue Serviceplattform im Internet

Auf der Homepage www.50plus-in-berlin.de können sich seit kurzem kleine und mittelständische Unternehmen sowie Beschäftigte und Arbeitsuchende über 45 Jahre Informationen zu kostenfreien Qualifizierungen abrufen. Die Serviceplattform wird von der Zukunft im Zentrum GmbH im Auftrag der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales betrieben. Arbeitsuchende können zusätzlich Informationen zur Bewerbungsunterstützung abrufen. Tsp

Bildung für arbeitslose Akademiker

Die Otto Benecke Stiftung bietet ab Herbst 2008 bundesweit berufliche Studienergänzungen für arbeitslose Akademiker an. Das Projekt „Aqua“ umfasst mehrmonatige praxisorientierte Fortbildungen, zum Beispiel in Logistik- und Produktionsmanagement, regenerative Energietechnik, Außenhandel, Tourismusmanagement, Medizintechnik, Umwelttechnik und Mechatronik. Über die Dauer der Maßnahme bleibt der Bezug von Arbeitslosengeld I und II bestehen. Die Otto Benecke Stiftung und die jeweilige Hochschule führen ein Auswahlverfahren durch. Weitere Informationen unter Tel. 0228/8163-600 oder im Internet unter www.obs-ev.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben