Karriere : PINNBRETT

Beruflich neue Ziele setzen



Das Zentrum für Kommunikation und Beruf Berlin führt vom 17. bis 18. Oktober einen Workshop zur beruflichen Orientierung durch. Die Teilnehmer erhalten unter Anleitung ausgebildeter Supervisoren Gelegenheit, ihre derzeitige berufliche Situation zu reflektieren und neue Perspektiven zu entwickeln. Für die Teilnahme werden keine besonderen Vorkenntnisse benötigt. Im Workshop inbegriffen sind ein individuelles Vor- und Nachbereitungsgespräch. Anmeldeschluss ist der 17. September. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kommunikation-beruf.de. Tsp

Austauschprogramm mit den USA

Junge Berufstätige und Auszubildende – gleich ob Handwerker, Kaufleute, Landwirte oder Winzer – können sich bis zum 5. September für ein Austauschjahr vom Parlamentarischen Patenschafts-Programm (PPP) in den USA bewerben. Teilnehmen darf, wer nach dem 31. Juli 1984 geboren ist und zum Zeitpunkt der Ausreise eine anerkannte Ausbildung abgeschlossen hat. Die jungen Berufstätigen besuchen in den Vereinigten Staaten zunächst vier Monate lang das College und absolvieren anschließend ein mehrmonatiges Praktikum in einem amerikanischen Unternehmen. Die Kosten für Reise, Unterkunft und den College-Besuch werden vom Deutschen Bundestag und dem amerikanischen Kongress übernommen. Informationen gibt es bei der Gesellschaft für internationale Weiterbildung und Entwicklung (Inwent) unter Tel. 0228/4460-1172 oder im Internet unter www.inwent.org/usappp. Tsp

BWL für Krankenpfleger

Die TÜV Rheinland Akademie bietet ab 13. September einen Lehrgang zum Fachwirt in der Alten- und Krankenpflege an. Die Weiterbildung findet über zwei Jahre lang berufsbegleitend statt und ist über Meister-Bafög förderfähig. Absolventen sollen mit dem Abschluss in der Lage sein, kaufmännische Vorgänge zu steuern, ein Qualitätsmanagementsystem einzurichten sowie Verantwortung in Personal- und Budgetfragen zu übernehmen. Informationen unter Tel. 0800/848 40 06 oder unter www.weiterbildung-im-gesundheitswesen.de. Tsp

Zur Sprache gebracht

Ab dem 22. September bietet die Sprech- und Stimmenwerkstatt „Sprich“ einen Basiskurs mit acht fortlaufenden Terminen an, in dem die Teilnehmer in praxisnahen Übungen lernen, ihre Stimme effizient zu nutzen und situations- und hörerbedingt zu sprechen. Wenn einem acht Stunden zu viel sind, kann man auch am Sonnabend, den 11. Oktober für ein Tagesseminar besuchen. Dieses Angebot ist speziell für Berufstätige geeignet. Das Tagesseminar kostet 100 Euro, ermäßigt 90 Euro. Für fortlaufende Stunden mit einem Umfang von 90 Minuten werden 133 bis 152 Euro fällig. Informationen unter www.sprich-berlin.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar