Karriere : PINNBRETT

Wettbewerb im Personalbereich: „Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz“

Die Bewerbungsfrist für die Teilnahme am Wettbewerb „Kulturelle Vielfalt am Arbeitsplatz“ wird bis zum 15. September verlängert. Die Aktion ist im Rahmen der Kampagne „Vielfalt als Chance“ der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration, Staatsministerin Maria Böhmer, ausgeschrieben. Gesucht werden Best-Practice-Beispiele, wie Unternehmen und Behörden in ihrem Personalmanagement mit kultureller Vielfalt umgehen. Die Gewinner erhalten Geldpreise bis zu 15 000 Euro. Weiteres unter Tel. 0221/912887 34 und Email: presse@vielfalt-als-chance.de.

Au Pair in den USA für Erzieherinnen und Kinderkrankenschwestern

Das American Institute für Foreign Studies informiert am Dienstag um 19 Uhr über seine Au Pair-Programme für ausgebildete Erzieherinnen, Kinderkrankenschwestern und Sozialassistentinnen. Interessentinnen haben die Möglichkeit für ein Jahr in den USA bei einer Gastfamilie zu leben und deren Kinder zu betreuen. Die Vermittlungsgebühr beträgt 195 Euro. Die Veranstaltung findet in Berlin-Mitte, Steinstraße 26 statt. Informationen unter Tel. 030/440 245 31 und Internet: www.aifs.de.

Fernsehakademie vermittelt

Kunst des Comedy-Schreibens

An der Berliner TV-Akademie können angehende Autoren, Journalisten, Redner und sonstige Kreative lernen, wie man komische Texte schreibt. An der privaten Aus- und Weiterbildungseinrichtung werden im September wieder entsprechende Wochenendworkshops (Theorie und Praxis) angeboten. Anmeldungen für den 13. und 14. September sowie für den 27. und 28. September sind noch möglich. Informationen im Internet unter: www.fernsehakademie-berlin.de.

Informationsveranstaltung:

Arbeiten in der Entwicklungshilfe

Über die Möglichkeiten als Entwicklungshelfer zu arbeiten, kann man sich am Montag, den 15. September, um 19 Uhr im Nachbarschaftsheim Schöneberg kundig machen. Die ehemalige Entwicklungshelferin Claudia Schulze informiert über Chancen, berufliche Qualifikationen, Bewerbungsmodalitäten und berufliche Hilfen nach der Rückkehr. Veranstaltungsort ist das Kick, Barbarossastraße 64. Anmeldung unter Tel. 030/2101 47 13.

Frauen diskutieren über Lösungen für ein barrierefreies Internet

Mit dem Thema „Barrieren im Web“ befasst sich eine neue Gruppe des Beratungszentrums für Frauen Ber-IT. Angesprochen sind Web- und Medienproduzentinnen, aber auch interessierte Frauen, die sich an Recherchearbeiten beteiligen oder journalistisch arbeiten wollen. Die Gruppe trifft sich ab kommendem Donnerstag immer donnerstags von 17 bis 21 Uhr in der Rheinsberger Straße 77 in Mitte. Informationen im Internet unter: www.ber-it.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar