Karriere : PINNBRETT

Online-Studium für Bildungsprofis

In einem neuen Online-Studium schult die Universität Erfurt vom Sommersemester 2009 an Experten im Bereich der Weiterbildung. In dem kostenpflichtigen Masterstudiengang „Instruktionsdesign und Bildungstechnologie“ lernen Teilnehmer fünf Semester lang, Weiterbildungsangebote zu konzipieren, teilt die Hochschule mit. Die berufsbegleitenden Vorlesungen und Seminare werden auf einer Internetplattform angeboten. Voraussetzung ist ein Bachelor oder der Abschluss einer Berufsakademie und einjährige Berufserfahrung. Die Einschreibefrist läuft bis zum 28. Februar 2009. Informationen unter www.idebit.eu. dpa

Neuer Fernstudiengang in Informatik An der Fachhochschule Trier lässt sich ein Master in Informatik ab dem Sommersemester 2009 auch im Fernstudium erwerben. Das viersemestrige Angebot richtet sich an Berufstätige, die sich in den Bereichen Programmieren, Datenbanken und IT-Sicherheit weiterbilden wollen, teilt die Hochschule mit. Teilnehmer des kostenpflichtigen Studiengangs erhalten die Lernunterlagen per Post und werden per E-Mail betreut. Am Semester ende steht jeweils eine einwöchige Präsenzphase auf dem Lehrplan. Bewerber müssen einen Bachelor haben und ihre Unterlagen bis zum 15. Januar 2009 einreichen. Informationen unter www.fernstudium.fh-trier.de. dpa

Fortbildung zum Soft-Skills-Lehrer

Hochschulabsolventen mit pädagogischen und psychologischen Vorkenntnissen können sich zum Soft-Skills-Lehrer für Hochschulen und in Organisationen fortbilden. Getragen wird der Kurs vom Atlop-Institut, dem Verein Arbeit, Bildung und Forschung und der Freien Universität Berlin. Auf dem Lehrplan stehen zum Beispiel Trainingsdidaktik, Moderation und Zeitmanagement. Der nächste Kurs startet am 5. Januar 2009, ein Infoabend findet am 5. Dezember 2008 statt. Informationen unter www.atlop.de. Tsp

Deutsch für Ärzte aus dem Ausland

Die Gesundheitsakademie der Charité bietet ab sofort Kommunikationstrainings für internationale Ärzte an. Grund sei, dass immer mehr Mediziner aus dem Ausland in Deutschland arbeiten, so eine Sprecherin der Uni-Klinik. Informationen unter Tel. 030/450 576-454. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben