Karriere :  PINNBRETT 

Den Ton angeben: Dirigier-Seminar

für Manager

Das nächste Dirigier-Seminar für Manager des RIAS Jugendorchesters findet am 19. und 20. Juni in Berlin statt. Zielgruppe sind Führungskräfte großer Unternehmen. Analysiert werden Körpersprache, nonverbale Kommunikation und persönliche Ausstrahlung. Geleitet werden die Seminare von dem Solo-Pauker der Berliner Philharmoniker Rainer Seegers. Weiteres im Internet unter www.managerdirigierseminar.de.

Karriereförderung

für Wissenschaftlerinnen

Hochqualifizierte Wissenschaftlerinnen können sich für das Karriereförderprogramm ProFiL bewerben. Träger sind die Technische Universität Berlin, die Humboldt-Universität, die Freie Universität und die Universität Potsdam. Durch Mentoring, wissenschaftsspezifische Seminare und strategische Vernetzung werden die Teilnehmerinnen auf Führungs- und Managementaufgaben einer Professur vorbereitet. Das Projekt richtet sich an Privatdozentinnen, Habilitandinnen, Juniorprofessorinnen, Nachwuchsgruppenleiterinnen und Postdoktorandinnen der vier Träger-Universitäten. Bewerbungsschluss ist der 8. Juni. Weiteres im Internet: www.profil-programm.de.

Zeitung machen: Seminar

für Jugendliche

An Jugendliche, die wissen wollen, wie man Zeitung macht, richtet sich ein Grundlagenseminar, das die Jugendbildungsstätte Haus Kreisau (Berlin-Kladow) vom 30. Mai bis 1. Juni veranstaltet. Die Teilnahme wird von der Landeszentrale für politische Bildung gefördert und kostet 50 bis 250 Euro, inklusive Übernachtung und Verpflegung. Informationen und weitere Angebote gibt es im Netz unter: www.medien-selber-machen.de.

Weiterbildung für Akademiker:

„PR- & Media-Assistent/in“

Mit der Weiterbildung zum PR- & Media-Assistenten bereitet das Seminarzentrum Göttingen (SZG) in Berlin Akademiker sowie Teilnehmer mit kaufmännischer Ausbildung auf einen Jobeinstieg in der PR-Branche vor. Die siebenmonatige Qualifizierung startet am Dienstag, den 2. Juni. Vermittelt werden etwa das Texten von Anzeigen oder das Erstellen von Kommunikationsstrategien. Daneben stehen Praktikervorträge sowie Agenturbesuche auf dem Programm. Informationen erteilt Franziska Parikh (E-Mail: berlin@szg.de, Tel. 030/54784-0). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben