Karriere : PINNBRETT

Weiterbildung in System-/Familienaufstellung



Am Institut für Systemaufstellung ISA Berlin startet am 13. Juni eine zweijährige, berufsbegleitende Weiterbildung in Systemaufstellung. Neben Psychologen, Ärzten und Heilpraktikern richtet sich der Kurs zum Beispiel auch an Pädagogen, Sozialarbeiter, Coaches und andere beratend Tätige. Das Curriculum umfasst ein fünftägiges und neun dreitägige Blockseminare und schließt mit vier Tagen Supervision ab. Mehr Infos unter Tel. 030/342 45 93 und im Internet: www.isa-berlin.de.

Beratung und Qualifizierung

für ältere Arbeitslose

Das „Seminarzentrum Göttingen“ in Berlin bietet für arbeitsuchende Frauen und Männer ab 45 Jahre kostenfreie Beratungs-, Vermittlungs- und Qualifizierungsleistungen an. Neben Einzelberatungen gibt es verschiedene Weiterbildungsangebote zu Arbeitsmärkten mit Einstellungsbedarf sowie eine schulungsbegleitende Vermittlung. Akademiker können sich unter anderem für das Technische Projektmanagement qualifizieren. Kursstart: 18. Juni. Jeden Mittwoch um 9 Uhr gibt es eine Informationsveranstaltung zu dem EU-finanzierten Projekt „JobMotion“. Ort: Seminarzentrum Göttingen, Coswiger Straße 5, 12681 Berlin. Weitere Infos: Telefon 030/54784235, E-Mail an katrin.kuke@szg.de oder im Internet unter www.szg.de.

Einführungswochenende

ins Studium Kunsttherapie

Wer sich für das Studium der Kunsttherapie an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee interessiert, hat demnächst Gelegenheit, das Fach genauer kennenzulernen. Vom 8. bis 10. Juni (Freitag bis Sonntag) bieten die Dozenten des Masterstudiengangs eine Einführung mit Vorträgen, Workshops und Seminaren an. Die Teilnahmegebühr beträgt 150 Euro. Eine Anmeldung per E-Mail an webmaster@ kunsttherapie-berlin.de ist erforderlich. Ort: Seminarräume der Kunsttherapie Berlin, Schönstraße 90, 13086 Berlin. Das genaue Programm und weitere Informationen gibt es im Internet unter www. kunsttherapie-berlin.de/infotag.pdf.

Kurse für Film- und TV-Schaffende

Das Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe (iSFF) bietet zwei Kurse für Film- und TV-Schaffende an: Unter der Leitung von Eckart Lottmann (Autor und Regisseur) findet vom 4. bis 8. Juni der Kurs „Gestaltung dokumentarischer TV-Beiträge“ statt. In „Schreiben für Film und Fernsehen“ vom 11. bis 16. Juni präsentiert Annette Koschmieder Übungen zur Ideen- und Figurenentwicklung sowie Kriterien für eine erfolgreiche Vermarktung. Beide Lehrgänge werden als Bildungsurlaub anerkannt. Informationen unter Tel. 030/2009 27 442 oder im Internet: www.isff-berlin.eu.

Orientierungskurs für

den Übergang in den Ruhestand

Vom 2. Juni 2007 bis 5. Januar 2008 veranstaltet die Diplom-Pädagogin Rosmarie Jäger einen Orientierungskurs für den Übergang in den Ruhestand. Unter dem Motto „Berufsleben – und dann?“ werden wichtige Themen für den neuen Lebensabschnitt beleuchtet. So geht es zum Beispiel darum, verborgene Träume zu entdecken, sich von Zukunftsängsten zu befreien und den „roten Lebensfaden“ zu erkennen. Mehr Informationen unter Tel. 030/812 23 01, per E-Mail an mail@rosmarie-jaeger.de oder im Internet unter www.viaKairos.de.

Ausbildung zum Führungskräftecoach

Eine Ausbildung zum Coach in der Managementberatung bietet die Trainergemeinschaft Berlin an. Der berufsbegleitende Kurs beginnt am 9. Juni und dauert ein Jahr. Die Teilnehmer sollen lernen, Führungskräfte unterschiedlicher Branchen und Einsatzgebiete in Einzelcoachings zielgerichtet und handlungsnah zu beraten. Am 29. Mai um 19 Uhr findet hierzu in Pankow ein Infoabend statt, der Auskunft über Verlauf, Methoden, Inhalte und Referenten gibt: Trainergemeinschaft Berlin, Tel. 030/42 25 68 52, info@trainergemeinschaft-berlin.de und www.trainergemeinschaft-berlin.de.

Denkmalakademie: Veranstaltungen für Kunst- und Kulturinteressierte

Die Denkmalakademie – die Bildungsstätte der Deutschen Stiftung Denkmalschutz – bietet auch in diesem Jahr wieder verschiedene Veranstaltungen für Kunst- und Kulturinteressierte an. Das Angebot reicht von der Einführung in Baustilkunde über Exkursionen bis zu mehrtägigen Studienfahrten ins benachbarte Ausland. Nächste Termine: „Potsdamer Schlösser und Gärten“ vom 1. bis 3. Juni in Potsdam; „Karl-Friedrich-Schinkel: Sein Wirken in Berlin“ am 7. Juni in Berlin; „Kunstreise mit Gottfried Kiesow – Dörfliche Kunst“ vom 2. bis 5. Juli auf Schloss Romrod. Mehr Infos im Internet unter www.denkmalakademie.de. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar