Programme und Ansprechpartner : Wie man sich bewirbt

LEONARDO-PROGRAMM

Grundsätzlich richten Berufsschulen oder Ausbildungsbetriebe die Anträge auf eine Förderung an die Nationale Agentur Bildung für Europa. Das Leonardo-Programm fördert Auslandsaufenthalte von drei bis zu 39 Wochen. Übernommen werden unter anderem ein Zuschuss für den Träger, Vorbereitungskosten für den Azubi, sowie Reise- und Aufenthaltskosten. In der Regel werden dadurch jedoch nicht alle Ausgaben gedeckt.

POOLPROJEKTE

Gerade für kleinere und mittelständige Firmen bieten sich „Poolprojekte“ an. Bundesweit haben sich 12 bis 15 Projekte auf bilaterale Austausche spezialisiert. Die Bewerbungsfristen beginnen im Mai und enden im Februar.

ANSPRECHPARTNER

Leonardo-Mittel in Deutschland: Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung, Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn
Tel.: 0228/107 1676 ,
www.na-bibb.de

Träger eines Pool-Projektes: InWEnt – Internationale Weiterbildung und Entwicklung, Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn

Tel.: 0228/4460-0

www.inwent.org

Infos und Hilfe in Berlin:

Industrie- und Handelskammer Berlin, Sabine de Günther, Hardenbergstraße 16-18, 10623 Berlin

sabine.de.guenther@berlin.ihk.de mj

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben