Karriere : Qualifizierungsprogramm der Bauindustrie für Jugendliche

Ein neues Qualifizierungsprogramm soll Jugendliche auf eine Ausbildung in der Bauindustrie vorbereiten. Geplanter Start ist Anfang kommenden Jahres. Die Bildungsmaßnahme, die die Deutsche Bauindustrie und die Bundesagentur für Arbeit gemeinsam anbieten wollen, soll neun Monate dauern und sich an bis zu 1500 Schulabgänger richten – 1000 in West- und 500 in Ostdeutschland. Den ersten Teil des Kurses sollen die Teilnehmer in den überbetrieblichen Ausbildungszentren der Bauindustrie und des Bauhandwerks absolvieren. Im zweiten Teil stehen Praktika auf dem Programm. In den Praktikumsbetrieben sollen die Jugendlichen anschließend eine Ausbildung beginnen können. Ziel sei es, dass 80 Prozent der Teilnehmer anschließend einen Lehrvertrag erhalten. Bei den Ausbildungszentren stehen 20 Bauberufe zur Auswahl, etwa zum Straßenbauer oder zum Baumaschinenführer. dpa

Mehr im Internet:

www.bauindustrie.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar