Qualitätschek : Worauf Sie bei der Kurswahl achten sollten

Vergleichen

:
Man sollte sich nie für den erstbesten Anbieter entscheiden, sondern sich verschiedene Angebote anschauen.

Vorbereiten:
Im Vorgespräch sollte man die Weiterbildung genau unter die Lupe nehmen. Sind mir die Dozenten sympathisch? Passen die anderen Teilnehmer zu mir?

Kursdauer einsehen:
Eine Coaching-Ausbildung sollte mindestens 150 Unterrichtsstunden umfassen. In kürzerer Zeit ist das Pensum kaum zu schaffen.

Kosten kalkulieren:
Eine Coaching-Ausbildung kostet meist zwischen 4000 und 8000 Euro. Ein weit höherer Preis rechtfertigt sich nur durch besonders renommierte Dozenten oder einen extravaganten Veranstaltungsort.

Erfahrungen einholen:
Man sollte nachfragen, wie lange der Anbieter bereits Weiterbildungen durchführt – und wie regelmäßig.

Methoden erlernen:
Ein guter Coach muss verschiedene Perspektiven einnehmen können. Die Ausbildung sollte daher nicht auf eine Coaching-Schule fixiert sein, sondern einen breiten Überblick über unterschiedliche Theorien vermitteln.

Dozenten befragen:
Eigene Coaching-Erfahrung, Bekanntheitsgrad in der Branche und Veröffentlichungen können Gradmesser für die Eignung der Ausbilder sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar