ÜBER DAS PROGRAMM : Der Weg in die Ferne

Drei Monate in fremde Kulturen eintauchen können Studierende und junge Berufstätige mit Asa, dem Praktikumsprogramm für Arbeits- und Studienaufenthalte in Afrika, Asien oder Lateinamerika. Träger ist die Gesellschaft für Internationale Weiterbildung und Entwicklung. Um eines der jährlich 250 Stipendien bewerben können sich Studierende und Berufstätige zwischen 21 und 30 Jahren. Das Angebot ist nicht nur für diejenigen interessant, die eine Karriere im Bereich Entwicklungshilfe anstreben: Interkulturelle Kompetenzen sind in vielen Berufsfeldern nützlich. Mehr Informationen über die Angebote von Asa finden sich im Internet unter www.asa-programm.de.

Lernen im Süden mit innereuropäischem Austausch verbindet das Asa-Programm „Global Education Network of Young Europeans“ (Glen). Das Projektpraktikum durchläuft man dabei mit einem Partner aus einem anderen europäischen Land. Näheres über das Angebot erfährt man auf der Webseite www.glen-europe.org. ley

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben