VON DER ZEITARBEIT IN DEN JOB : Wie ein Politologe den Sprung geschafft hat

268147_0_3c2f1a8d.jpg
H.-M. Weichbrodt

„Ohne eine Zeitarbeitsfirma hätte ich die Stelle nie bekommen“, sagt Hans-Martin Weichbrodt. Der 39-Jährige arbeitet beim Europäischen Patentamt in München als Richtertrainer. Nach mehrfachem Wechsel von Studienfach und Ort hatte er 2005 seinen Abschluss als

Diplom-Politologe gemacht. Es folgten Praktika und befristete Arbeitsverträge, aber immer wieder bekam er zu hören, er sei zu alt und habe zu wenig Erfahrung. Als wieder einmal ein dürftig bezahlter Kontrakt auslief, begann er Anfang 2008 als Zeitarbeiter bei Time-Partner.

Sechs Monate später hatte er den Job in München, nach drei weiteren die Festanstellung. JK

0 Kommentare

Neuester Kommentar