VORAUSSETZUNGEN : Sprachen erwünscht

Je nach Qualifikation werden Schlafwagenschaffner im gesamten Zug eingesetzt, also auch in den Liegewagen und bei der allgemeinen Betreuung von Reisenden.

Der Servicegedanke steht bei dieser Tätigkeit im Vordergrund. Bettenmachen gehört allerdings heute nicht mehr dazu. „Die Mitarbeiter müssen sich auf die Gäste einstellen und Freundlichkeit zum Prinzip erheben“, sagt Sabine Brunkhorst, Bahnsprecherin in Hamburg. Das sei eine Voraussetzung für jeden Begleiter in den Dutzenden von Schlafwagen, die unter dem Markennamen CityNightLine jede Nacht durch Deutschland rollen. Beliebt sind die Verbindungen beim internationalen Publikum. „Deshalb sind Sprachkenntnisse wichtig.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben