Wirtschaft : Karstadt-Anteile gebündelt

MÜNCHEN (rtr).Die Handelsgruppe Schickedanz, der Versicherungsriese Allianz und die Dresdner Bank wollen ihre Beteiligungen am Warenhauskonzern Karstadt bündeln.Ein Schickedanz-Sprecher erklärte am Mittwoch, die Unternehmen planten, ihre Karstadt-Anteile von insgesamt 48 Prozent in eine neue Gesellschaft namens Schickedanz Handelswerte einzubringen.Dort werde Schickedanz die Mehrheit haben.Die Handelsgruppe würde den Karstadt-Konzern über diese Zwischenholding kontrollieren.Das Bundeskartellamt hatte das Zusammengehen von Schickedanz und Karstadt am Dienstag gebilligt.Die Allianz erklärte, die Verhandlungen liefen noch.Der Schickedanz-Sprecher sagte, in die Zwischenholding Schickedanz Handelswerte bringe Schickedanz 28, Allianz und Dresdner Bank je zehn Prozent der Karstadt-Aktien ein.Insgesamt belaufe sich der Anteil der Zwischenholding am Karstadt-Konzern auf 48 Prozent.Bei der Allianz hieß es dazu, es werde noch verhandelt.Eine Sprecherin nannte aber keine Gründe für den Einstieg des Versicherungsriesen in die Holding.Ein Sprecher der Dresdner Bank sagte, es gebe Gespräche, daß Schickedanz die Führung bei Karstadt übernehmen und den Konzern in die eigene Bilanz einbeziehen werde.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben