Wirtschaft : Kartellamt soll Gaspreise überprüfen

NAME

Bonn (dpa). Wegen überhöhter Erdgaspreise für private Endverbraucher hat der Bund der Energieverbraucher die Kartellaufsicht eingeschaltet. Die Gasbezugspreise aus dem Ausland seien seit dem Vorjahr um mehr als 20 Prozent gesunken, teilte der Bund am Freitag mit. Auch der für den Einkaufspreis der Gasunternehmen ausschlaggebende Ölpreis sei seit Juni 2001 gesunken. „Dagegen verharren die Erdgaspreise für Haushalte auf der luftigen Höhe, auf die man sie nach dem Ölpreisanstieg Mitte vergangenen Jahres angehoben hatte“, so der Energieverbraucher-Bund. Der Verband forderte die Kartellbehörden der Länder auf, für eine Senkung der Gaspreise zu sorgen. Im Vorteil seien die Gasgroßkunden, da deren Gaspreis vertraglich an den Ölpreis gekoppelt sei. Die Haushalte könnten sich aber gegen die einseitig von den Gasversorgern festgesetzten Preise nicht wehren. Es gebe für sie weder die Möglichkeit, den Versorger zu wechseln, noch gebe es eine behördliche Preisaufsicht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben