Wirtschaft : Kartellamt überprüft Trassenpreise

Das Bundeskartellamt hat nach eigenen Angaben eine Überprüfung der Trassenpreise bei der Deutschen Bahn (DB) eingeleitet. Wie ein Sprecher der von Berlin nach Bonn umgesiedelten Behörde am Montag bestätigte, haben sich Interessenten beschwert, dass sie bei den Gebühren für die Benutzung der Strecken der DB gegenüber deren eigenen Betriebsgesellschaften benachteiligt würden. Kartellamtspräsident Dieter Wolf sagte in der ARD-Sendung "Report Mainz", der von privaten Eisenbahngesellschaften zu zahlende Strecken-"Mietpreis" liege um etwa 35 Prozent über dem, was den DB-Gesellschaften berechnet werde. Laut Vorabbericht sagte Wolf, viele Konkurrenten würden an dieser Preishürde scheitern. Bereits ein früheres Tarifsystem der Bahn habe aufgehoben werden müssen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben