Kaufen oder nicht : Auf die Kufen, fertig, los!

Falls es in diesem Winter noch mal Schnee geben sollte: Wir haben für Sie den "Fun Racer" getestet.

von
Foto: promo
Foto: promo

Schnell soll er sein, der „Fun Racer“. Und auf Schnelligkeit kam es in den Weihnachtsferien nun wirklich an. Schon beim Zusammenbauen des lenkbaren Rennschlittens. Denn bei der Ankunft in einem deutschen Mittelgebirge kurz vor Heiligabend regnete es bereits in Strömen. Der Rodelhang war zwar noch weiß, doch die grünen Flecken darauf wurden von Stunde zu Stunde größer.

Also rasch den Schlitten zusammenschrauben und los! Das klappte tatsächlich. Selbst technisch Unbegabte, die kein Billyregal ohne Ehekrach aufbauen können, schaffen es mühelos, nach 30 friedlichen Minuten mit dem „Fun Racer“, einer Metallkonstruktion mit Plastiksitz und -kufen, startbereit auf der Piste zu stehen. Für die meisten Männer ist dann allerdings Schluss mit lustig, denn mehr als 75 Kilogramm trägt der Schlitten laut Bedienungsanleitung nicht. Doch auch für leichtere Erwachsene ist dieses Gerät eigentlich nicht konzipiert. Seine Bremse ist mit langen Beinen jedenfalls kaum zu erreichen.

Kinder dagegen kommen voll auf ihre Kosten. Der „Fun Racer“, den es zum Beispiel bei Pro-Idee gibt, gleitet hervorragend und ist dank des Lenkrads, das eine einzelne Kufe vorn am Schlitten steuert, gut kontrollierbar. So ließen sich an Weihnachten selbst große Maulwurfshügel auf dem schmelzenden Hang gut umfahren. Zwei einfache gekantete Bleche rechts und links dienen als Bremse. Am unteren Ende sind sie geriffelt und krallen sich in den Schnee, wenn der Fahrer oben drauftritt – egal ob mit einem oder mit beiden Füßen. Damit kann man eigentlich in jeder Lage die Notbremse ziehen. Und bei normaler Fahrt stehen die Füße bequem auf den breiten Hauptkufen.

„Einfach geil“, lautet das Urteil der siebenjährigen Testfahrer. 79,95 Euro kostet das Gerät bei Pro-Idee – ein stolzer Preis für das Vergnügen. Allerdings ist der Schlitten anderswo im Netz deutlich günstiger zu haben. Berliner Rodler können sich freuen, denn in den kommenden Tagen soll es kälter werden und schneien – hoffentlich so viel, dass es für den Lenkschlitten reicht.

Das Urteil:

8 von 10 Punkten

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar