KAUFEN oder NICHT : Stilles Wasser

Ein kabelloser Sport-MP3-Player im Test, den man gefahrlos mit ins Wasser nehmen können soll.

von
Foto: promo
Foto: promo

Schwimmen kann sehr monoton sein. Bahn auf, Bahn ab, um sich herum nur Plätschern oder Rauschen. Was würde man da nicht für ein bisschen Musik geben, die einen antreibt! Die Firma Auvisio hat diese Marktlücke erkannt: Sie bietet einen kabellosen „Sport-MP3-Player“ an, den man gefahrlos ins Wasser nehmen können soll. Ich sehe mich schon als Fred Astaire des Wassersports.

Der MP3-Player, den es etwa bei www.pearl.de ab 39,90 Euro gibt, sieht ein bisschen aus wie ein Gerät, das man sich bei Simultanübersetzungen ins Ohr hängt. Als ich damit beim Schwimmtraining ans Becken trete, stehe ich im Mittelpunkt. Einige meiner Mitschwimmer reißen ihn mir aus der Hand, andere lästern: „Wie soll das denn im Wasser halten?“ Leider steht in der Anleitung nicht, wie man das Gerät aufsetzt, ohne dass es vom Kopf gespült wird. Gemeinsam rätseln wir fünf Minuten, bis ich entscheide, es wie einen Nackenbügel zu tragen. Vorsichtig steige ich ins Wasser und beginne zu kraulen. Der erste Eindruck ist sensationell. Toller Sound, und das Gerät sitzt perfekt.

Für die nächste Bahn stoße ich mich kräftiger ab, schließlich ist es ein Sport- und kein Bade-MP3-Player. Doch sofort verliere ich das Gerät. Danach ist der Wurm drin, immer wieder rutscht es ab, besonders beim Brustschwimmen: Jedes Mal, wenn der Kopf ins Wasser taucht, droht es mir abhanden zu kommen. Statt mit schwimmen bin ich mehr damit beschäftigt, den Player auf dem Kopf zu balancieren oder nach ihm zu tauchen. Am Beckenrand lachen die Ersten über mich. Auch der gute Sound geht in ein unangenehmes Dröhnen über, sobald man Wasser im Ohr hat. Nach zehn Minuten steige ich frustriert aus dem Wasser und verzichte darauf, zu testen, ob der Akku wirklich die versprochenen vier Stunden hält.

Fazit: Ein Punkt dafür, dass zumindest meine Mitschwimmer sich über mich amüsieren konnten. Ansonsten werde ich weiter musiklos schwimmen müssen.

Das Testurteil: ein Punkt.

(0 Punkte: Hände weg und alle Bekannten warnen, 5 Punkte: Noch mal drüber schlafen, 10 Punkte: Sofort kaufen.)

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben