KAUFEN oder NICHT : Süße Krümel

Wie man ökologisch korrekt die Zähne reinigen kann: Zahnputztabletten im Test.

von
Foto: promo
Foto: promo

Zähneputzen war gestern – jetzt wird nur noch poliert! Denn wer Denttabs benutzt, für den ist hartnäckiges Schrubben der Kauleiste nicht mehr nötig – das verspricht der Hersteller. Die Putzkörper aus natürlicher Kieselerde sollen die Zähne reinigen, während sie Millionen mikrofeiner Zellulosefasern gleichzeitig blitzblank polieren. Ich bin gespannt.

Eine einzige Tablette soll pro Anwendung genügen. Die Anleitung sagt, man müsse sie zwischen den Vorderzähnen zerkauen und dann mit der angefeuchteten Zahnbürste nachpolieren. Die Tabletten sind zwar angenehm scharf, aber auch sehr bröckelig. Die trockenen Krümel auf der Zunge sind nicht besonders angenehm. Aber immerhin putzt man sich auf diese Weise ökologisch korrekt die Zähne: Denttabs enthalten nur die nötigsten Inhaltsstoffe, keine Konservierungsstoffe, keine Feuchtmittel. Und seit sie mit dem gerade in der EU zugelassenen Süßstoff Steviolglycosid, gewonnen aus der als Süß- oder Honigkraut bekannten Pflanze, gesüßt sind, sind sie auch als kontrollierte Naturkosmetik zertifiziert.

Schaum gibt es im Test nicht, stattdessen Krümelspucke. Aber hinterher sind die Zähne tatsächlich sensationell glatt. Fühlt sich richtig gut an. Nur hält das Gefühl dann auch nicht länger an als bei normaler Zahnpasta.

Das Testurteil: sechs Punkte.

(0 Punkte: Hände weg und alle Bekannten warnen, 5 Punkte: Noch mal drüber schlafen, 10 Punkte: Sofort kaufen.)

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben