Wirtschaft : Kaum Bewegung auf Tankstellenmarkt

Im Vorfeld der Großfusionen zwischen Aral und BP einerseits und DEA und Shell andererseits hat es auf dem deutschen Tankstellenmarkt kaum Bewegung gegeben. Im vergangenen Jahr reduzierte sich die Zahl der Stationen in Deutschland lediglich um 256 auf 16 068 Tankstellen, teilte der EID Energie Informationsdienst am Freitag in Hamburg mit. Das seit Jahren erwartete Tankstellensterben lässt somit weiter auf sich warten. Die Branche geht davon aus, dass angesichts des schrumpfenden Benzinverkaufs in Deutschland mittlerweile erhebliche Überkapazitäten aufgebaut wurden und rund 4000 Tankstellen zu viel am Markt sind. "Auch der harte Wettbewerb, der sich in kleineren und größeren Preiskämpfen austobte und dessen Ende nicht abzusehen ist, hat nicht zur Aufgabe von Stationen in größerem Umfang geführt", schreibt der EID Energie Informationsdienst in seiner jüngsten Ausgabe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar