Wirtschaft : Kaum Stellenabbau bei Digital

Nach Fusion mit Compaq

MÜNCHEN (tmh).Die größte Fusion in der Geschichte der Computerbranche zwischen den US-Konzernen Compaq und Digital Equipment führt nicht zwingend zum Stellenabbau.Diese Einschätzung vertrat Paul Santner als Chef der deutschen Digital GmbH vor Journalisten in München."Das Ziel ist Wachstum," sagte er und nannte die Marke von 90 (derzeit 67) Mrd.DM gemeinsamen Umsatz bis 2000.Über Stellenabbau vor allem bei Digital werde lediglich außerhalb der Konzerne spekuliert.Das Management lote aber noch Synergieen in Produktion und Verwaltung aus, räumte Santner ein.Bei den Produkten gebe es relativ wenig Überlagerung.Weltweit beschäftigen beide Computerbauer 73 000 Mitarbeiter, davon gut 3000 Personen in Deutschland und die größtenteils bei Digital.Die neue Stärke der kommenden Nummer zwei in der Computerbranche stehe vorerst nur auf dem Papier.Sie müsse im Laufe der geplanten Fusion auch am Markt durchschlagen.Kritische Faktoren seien die verschiedenen Unternehmenskulturen.Digital sei als Pionier der Branche von der Technik geprägt, während Compaq als Marktführer bei Personal Computern primär Massenmärkte bediene.Bei der Technischen Universität Berlin ist folgende Stelle zu besetzen:Wissenschaftl.Mitarbeiter/in - Vgr.IIa BatFB 11 - Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb/FG Industrielle InformatikKennziffer: 11-726 (Bewerbungsfristende 24.2.98)Aufgabengebiet: Mitarbeit im o.g.Fachgebiet sowie i Sfb 281: Konzeption u.Entwicklung von Referenzmodellen der rechner-integrierten Produktentwicklung zur Unterstützung der Gestaltung demontageorientierter Prozesse; Klassifizierung von Produktentwicklungsprozessen, Ressourcen sowie zugeordneten Informations- u.Kommunikationsflüssen; Möglichkeiten zur Bewertung der Effizienz von Produktentwicklungsprozessen definieren u.informationstechn.umsetzenAnforderungen: Erfolgreich abgeschl.wiss.Hochschulstudium (Maschinenbau); Kenntnisse im Bereich Produktionstechnik; umfangr.Kenntnisse im Bereich der Informations- u.Kommunikationstechnik sowie auf dem Gebiet der Analyse- u.Entwicklungsmethoden zur Gestaltung von Produktentwicklungsprozessen; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.Die TUB strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt (dies gilt für Bereiche, jeweils bezogen auf Besoldungs-, Vergütungs- od.Lohngruppen, in denen mehr Männer als Frauen beschäftigt sind).Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an den Präsidenten der Technischen Universität Berlin - II A 22 - Straße des 17.Juni 135, 10623 BerlinBei der Technischen Universität Berlin ist folgende Stelle zu besetzen:Wissenschaftl.Mitarbeiter/in - Vgr.IIa BatFB 11 - Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb/FG Industrielle InformatikKennziffer: 11-726 (Bewerbungsfristende 24.2.98)Aufgabengebiet: Mitarbeit im o.g.Fachgebiet sowie i Sfb 281: Konzeption u.Entwicklung von Referenzmodellen der rechner-integrierten Produktentwicklung zur Unterstützung der Gestaltung demontageorientierter Prozesse; Klassifizierung von Produktentwicklungsprozessen, Ressourcen sowie zugeordneten Informations- u.Kommunikationsflüssen; Möglichkeiten zur Bewertung der Effizienz von Produktentwicklungsprozessen definieren u.informationstechn.umsetzenAnforderungen: Erfolgreich abgeschl.wiss.Hochschulstudium (Maschinenbau); Kenntnisse im Bereich Produktionstechnik; umfangr.Kenntnisse im Bereich der Informations- u.Kommunikationstechnik sowie auf dem Gebiet der Analyse- u.Entwicklungsmethoden zur Gestaltung von Produktentwicklungsprozessen; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.Die TUB strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt (dies gilt für Bereiche, jeweils bezogen auf Besoldungs-, Vergütungs- od.Lohngruppen, in denen mehr Männer als Frauen beschäftigt sind).Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an den Präsidenten der Technischen Universität Berlin - II A 22 - Straße des 17.Juni 135, 10623 Berlin

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben