Wirtschaft : Kein Hilfsfonds für Tankstellen

Die deutsche Mineralölwirtschaft muss nach neuen Lösungen suchen, um das erwartete Tankstellen-Sterben sozial abzufedern. Das Bundeskartellamt will einen geplanten Hilfsfonds der Industrie im Umfang von bis zu 800 Millionen Euro zu Gunsten der Tankstellenbetreiber nicht billigen. "Wir haben den Verbänden klar gesagt, dass wir keine Möglichkeit sehen, den geplanten Fonds zu genehmigen", sagte ein Sprecher des Kartellamtes am Donnerstag in Bonn und bestätigte einen Bericht der "Financial Times Deutschland". Laut der Zeitung sieht die Behörde die Gefahr, dass die Pläne zu einem Anstieg der Benzinpreise führen könnte. Nach Schätzungen werden von den derzeit 16 400 Stationen langfristig nur 12 000 überleben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar