Wirtschaft : Kein Kompromiss bei der Zinsbesteuerung

-

(dpa). Im Dauerstreit der EU um eine Zinsbesteuerung blockieren Luxemburg, Belgien und Österreich vehement einen Kompromiss. Der luxemburgische Premier und Finanzminister Jean-Claude Juncker sagte nach Beratungen am Dienstag in Brüssel, die von der dänischen EU-Ratspräsidentschaft gemachten Kompromissvorschläge verletzten den im portugiesischen Feira vereinbarten Grundsatz-Beschluss der EU-Staats- und Regierungschefs von Juni 2000. Zudem seien bisher mit der Schweiz keine gleichwertigen Maßnahmen gefunden worden. Die EU-Präsidentschaft setzte wegen der verhärteten Fronten eine Sondersitzung der Finanzminister in der kommenden Woche noch vor dem EU-Gipfel in Kopenhagen (12. und 13. Dezember) an. Ein Termin für die Sondersitzung wurde zunächst nicht bekannt. In der Zwischenzeit wolle die Kommission erneut mit der Schweiz sprechen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar