Wirtschaft : Kein Kompromiss bei der Zinsbesteuerung

-

(dpa). Im Dauerstreit der EU um eine Zinsbesteuerung blockieren Luxemburg, Belgien und Österreich vehement einen Kompromiss. Der luxemburgische Premier und Finanzminister Jean-Claude Juncker sagte nach Beratungen am Dienstag in Brüssel, die von der dänischen EU-Ratspräsidentschaft gemachten Kompromissvorschläge verletzten den im portugiesischen Feira vereinbarten Grundsatz-Beschluss der EU-Staats- und Regierungschefs von Juni 2000. Zudem seien bisher mit der Schweiz keine gleichwertigen Maßnahmen gefunden worden. Die EU-Präsidentschaft setzte wegen der verhärteten Fronten eine Sondersitzung der Finanzminister in der kommenden Woche noch vor dem EU-Gipfel in Kopenhagen (12. und 13. Dezember) an. Ein Termin für die Sondersitzung wurde zunächst nicht bekannt. In der Zwischenzeit wolle die Kommission erneut mit der Schweiz sprechen.

Das neue Jahr fängt gut an - jetzt 50 % sparen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben