Wirtschaft : Kein Mangel, aber Sorgen

-

Eigentlich herrscht kein Ölmangel. Seit gut einem Jahr gibt es jeden Tag nach Expertenschätzungen drei Prozent mehr von dem Rohstoff im Angebot, als eigentlich benötigt wird. Das sind jeweils etwa zwei Millionen Barrel (á 159 Liter). Bloß: Viele Investoren spekulieren darauf und viele Firmen haben Angst davor, dass das Überangebot schnell in Knappheit umschlägt. Denn die wichtigsten Ölproduzenten – allen voran SaudiArabien – fördern b ereits am Anschlag . Zwar investieren die Mitglieder der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) zurzeit kräftig in neue Kapazitäten. Aber es wird wohl noch bis ins nächste Jahr dauern , bis die Pläne voll umgesetzt sind. Bis dahin könnte ein Ereignis wie ein dauerhafter Lieferstopp von Jukos auf einen Schlag den Überschuss auf den Weltmärkten aufzehren. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben