Wirtschaft : Keine Anhaltspunkte

FRANKFURT (MAIN).Jeden Tag neue Gerüchte über die Deutsche Bank: Sie schluckt diese Bank oder jene Versicherung, sie fusioniert mit diesem Geldhaus oder sie wird selbst übernommen.In den letzten Tagen war die Deutsche Bank auf dem Börsenparkett für einmal kein Thema - obwohl andernorts Gerüchte über einen möglichen Großaktionär im Umlauf sind.Der Kurs der Aktie jedenfalls machte keine großen Sprünge.Am Donnerstag legte das Papier gerade mal zehn Pfennig auf 123,90 DM zu.Dieter Hein, Banken-Analyst der Commerzbank und Kenner der Szene, hält zwar angesichts des Umbruchs im Finanzsektor nichts für unmöglich.Daß ein Großaktionär still und leise bei der Deutschen Bank eingestiegen sei, sei aber sehr unwahrscheinlich.Überdies wäre die Deutsche Bank bei einem Börsenwert von rund 70 Mrd.DM auch nicht billig.Fünf Prozent hält die Allianz.Der Rest ist breit gestreut.Wer mehr als fünf Prozent hält, muß dies dem Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel melden - sonst droht ein Bußgeld.Vor allem könnte der neue Großaktionär Stimmrechte nicht geltend machen und so keinen Einfluß ausüben.Dem Aufsichtsamt aber liegt zur Deutschen Bank bislang nichts neues vor.(ro)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar