Wirtschaft : Keine Garantie

-

Der Verwaltungsratschef des AOK-Bundesverbands, Fritz Schösser, hat die Ärzteproteste kritisiert. „Es gibt eine ganze Reihe von Ärzten, die ein Schweinegeld verdienen – zu Lasten der Assistenzärzte.“ Innerhalb der Ärzteschaft gebe es große Ungerechtigkeiten, sagte Schösser, der zugleich DGB-Chef in Bayern ist. Er kritisierte, dass „ Trittbrettfahrer aus dem Bereich der niedergelassenen Ärzte“ den aktuellen Tarifkonflikt in den Krankenhäusern nutzten, um mehr Geld zu verlangen. Schösser verwies darauf, dass zwischen 1993 und 2005 die Zahl der berufstätigen Ärzte um 18,3 Prozent gestiegen sei. Weil die Arztzahlen ständig stiegen, komme es im Schnitt nicht mehr zu der „früher gewohnten regelmäßigen Einkommenssteigerung“. Wenn vier Gemüsehändler sich an einer Straßenecke niederließen, könnten sie auch keinen Anspruch auf Einkommen geltend machen. ce

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben