Wirtschaft : Keine Gefahr für Atomkraftwerke durch Jahreswechsel 2000

FRANKFURT (MAIN) (AP).Die Computerumstellung auf das Jahr 2000 birgt nach Darstellung des Siemens-Konzerns keine Risiken für die Sicherheit der deutschen Atomkraftwerke.Die Reaktorschutzsysteme arbeiteten mit verdrahteter Technik und ohne Computer, erklärte der Lieferant von Kraftwerkstechnik auf einem Jahr-2000-Seminar des Verbandes der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik (VDE) am Dienstag in Frankfurt am Main.

Auch der Betrieb der Anlagen könne von der Datumsumstellung kaum beeinträchtigt werden, weil die elektronischen Betriebsleitsysteme zyklisch arbeiteten und Datumsangaben nur für Meldeaufgaben benutzten.Ein möglicher Fehler in der Datumsverarbeitung würde somit lediglich zu inkorrekten Meldezeiten führen.Anfällig seien dagegen die Rechner, die verschiedene Kontroll- und Archivierungsaufgaben erfüllten - etwa beim Zutritt zu Sicherheitsbereichen oder bei der Aufbewahrung von Prozeßdaten.

Die Kraftwerksbetreiber und ihre Techniklieferanten arbeiteten aber bereits seit längerer Zeit an der Entdeckung und Beseitigung von möglichen Fehlern.Beim Jahrtausendwechsel würden dann außerdem alle deutschen Atomkraftwerke ans Netz geschaltet und mit reduzierter Leistung gefahren, "falls eines ausfällt, damit die anderen dieses Loch schließen können", wie der Jahr-2000-Beauftragte von Siemens, Manfred Ullemeyer, sagte.Auf diese Weise solle ein eventueller Strom-Engpaß vermieden werden."Wir sehen wenig Grund, daß bei uns 2000 die Lichter ausgehen."

Auch von den russischen Atomkraftwerken gehen nach Ullemeyers Darstellung in Bezug auf das Jahr-2000-Problem kaum Risiken aus."Die sind noch weniger mit Computern ausgerüstet.Wir können es uns nicht vorstellen, daß es dort zu Problemen kommt", sagte der Experte.

Der Bundesverband deutscher Banken teilte unterdessen mit, daß die Kreditinstitute sehr gut auf das Problem der Datumsumstellung vorbereitet seien.Sie hätten die Euro-Umstellung gleichzeitig für die Anpassung der Computersysteme an das Jahr 2000 genutzt."Alle auf den Euro umgestellten Anwendungen sind bereits Jahr-2000-fähig und seit Anfang des Jahres problemlos im Einsatz", erklärte der Verband in Köln.Risiken gebe es aber noch bei anderen Faktoren, die auf den Bankenbetrieb Einfluß hätten."Bei einem Ausfall der Stromversorgung könnte sich dies in einem Domino-Effekt auch auf die Systeme der Banken auswirken", hieß es."Hier bedarf es nach Meinung der Banken weiterhin großer Anstrengungen, um Schaden von der Volkswirtschaft abzuwenden."

0 Kommentare

Neuester Kommentar