Wirtschaft : Keine zusätzlichen Eincheckgebühren an Flughäfen

Fluggesellschaften, die ihre Passagiere selbst einchecken, müssen dafür keine Gebühren an die Flughafenbetreiber zahlen. Das entschied am Mittwoch das Frankfurter Landgericht in einem Musterprozess. Es wies damit eine Klage des Flughafens Hannover gegen die Deutsche Lufthansa zurück. Der Airport, der bei dem Rechtsstreit von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen unterstützt wird, kündigte Berufung gegen das Urteil an. Die Lufthansa begrüßte den Richterspruch dagegen. Die Entscheidung sei auch für die Passagiere eine gute Nachricht, sagte eine Sprecherin. Schließlich würde die Erhebung von Abfertigungsgebühren auf deutschen Flughäfen für die Lufthansa jährliche Mehrkosten von 40 Millionen Mark bedeuten. Diese enorme Summe könne das Unternehmen nicht alleine tragen. Der Flughafen Hannover nannte die Schätzung völlig unrealistisch. Er verlangt von der Kranichgesellschaft für das Einchecken ein Entgelt von 30 Pfennig pro Passagier.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben