Wirtschaft : KEINE DIAGNOSE

Die Ärzte und Experten der Gesundheitsportale dürfen Nutzer nicht persönlich medizinisch beraten. Ferndiagnosen oder gar Therapieempfehlungen sind verboten. Ärzte dürfen nur generell über Krankheiten, Symptome und Behandlungsmöglichkeiten informieren.

An das Fernbehandlungsverbot hielten sich alle getesteten Portale. Ein Arzt bei vitanet.de gab jedoch eine Antwort, die an die Grenze des Erlaubten ging. So hatten die Tester eine Blasenentzündung angegeben und gefragt, was zu tun sei. Der Experte empfahl zwar eine gründliche Untersuchung beim Arzt, riet dann aber zu einer Antibiotikabehandlung. Schließlich legte er dem unbekannten Patienten nahe, regelmäßig und ausreichend zu trinken.

Generell beantworten nur fünf der getesteten Gesundheitsportale persönliche Anfragen. Manche bieten jedoch sogar virtuelle Sprechstunden oder Selbsttests zu Krankheiten wie Diabetes, Osteoporose oder Grippe an. jmi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben