Wirtschaft : KfW will sich stärker mit Krediten engagieren

BERLIN (dr).Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), kann auf eine beeindruckende Bilanz verweisen, dennoch: Gegenwärtig ist die Führung des Förderinstituts nicht ganz zufrieden."Gegenwärtig würde die Marktsituation uns erlauben, die Zinsen für unsere Mittelstandskredite noch weiter zu senken, als wird es schon getan haben.Die viel zu starren und bürokratischen Beihilfevorschriften der EU hindern uns jedoch daran." Dies die Worte des Vorstandssprechers, Gert Vogt, anläßlich des Richtfestes des Bauprojektes der KfW am Gendarmenmarkt.Im Beisein von Bundeswirtschaftsminister Günter Rexrodt wollte sich Vogt allerdings nicht zu weit aus dem Fenster lehnen und nannte keine konkreten Zahlen, wie weit denn die Zinsen gesenkt werden könnten, und auch der Minister versuchte Kritik an Brüssel zu vermeiden.Man müsse mit der Kommission über die Beihilfe-Definition reden, doch lege die EU Maßstäbe an, die übers Ziel hinausschössen.Das Problem liege auch darin, daß die europäischen Förderprogramme nur sehr schwer vergleichbar seien.

Die Förderung kleiner und mittelständischer Unternehmen gerade in Ostdeutschland gehöre zu den wichtigsten Aufgaben der KfW, so Rexrodt, der im Verwaltungsrat der Bank sitzt.Nach eigenen Angaben hat die KfW von 1990 bis heute in den neuen Bundesländern mit einem Kreditvolumen von mehr als 130 Mrd.DM Investitionen von insgesamt 235 Mrd.DM mitfinanziert.Durch KfW-geförderte Projekte hätten ostdeutsche Unternehmen seit 1990 jährlich im Schnitt 300 000 Arbeitsplätze gesichert oder geschaffen, so Vogt.Für Berlin wurden in dieser Zeit Kredite in Höhe von rund 13 Mrd.DM zugesagt.Der Schwerpunkt lag im Wohnungsbaubereich, wo sich die KfW mit Krediten im Umfang von rund 7 Mrd.DM an Modernisierungsmaßnahmen in mehr als 600 000 Wohnungen beteiligt habe.Deutlich mehr als jede zweite Ost-Berliner Wohnung sei mit KfW-Mitteln zumindest teilweise modernisiert worden, erklärte Vogt.Für Investitionen in kleinen und mittleren Unternehmen in Berlin wurden 3,7 Mrd.DM, für die Verbesserung und Erweiterung der Infrastruktur 2,5 Mrd.DM bereitgestellt.

Im laufenden Jahr haben die Zusagen für Investitionskredite in den neuen Ländern mit 10,8 (Vorjahreszeitraum 12,1) Mrd.DM leicht abgenommen, währen sie in der alten Bundesrepublik auf 18,7 (15,2) Mrd.DM zunahmen.Vogt sieht darin eine Konsolidierung in Ostdeutschland nach starken Nachholinvestitionen zu Beginn der 90er Jahre.Die Nachfrage in den alten Bundesländern spiegele eine sehr solide, sich langsam entwickelnde, Aufwärtsbewegung wieder.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben