Wirtschaft : KfW wird mit Kreditanträgen überflutet

FRANKFURT (MAIN) . Die konjunkturelle Situation insbesondere im deutschen Mittelstand ist nach Ansicht der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), Frankfurt (Main), besser als ihr Ruf. Sein Haus werde mit Kreditanträgen förmlich überflutet, sagte der Vorstandssprecher der Kreditanstalt für Wiederaufbau, Gert Vogt, am Dienstag abend im Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten.Allein im ersten Halbjahr 1999 hat die Förderbank des Bundes und der Länder ihre Kreditzusagen an kleinere und mittlere Unternehmen um 37 Prozent auf 6,7 Mrd. Euro (umgerechnet rund 13 Mrd. DM) ausgeweitet. Damit wurden Investitionen im Volumen von insgesamt 14 Mrd. Euro mitfinanziert. "Der Mittelstand investiert und die KfW finanziert", faßte Vogt die derzeitige Lage zusammen. Insgesamt hat die Kreditanstalt für Wiederaufbau ihre Kreditzusagen um mehr als 50 Prozent auf 21 Mrd. Euro erhöht. Motor dieser rasanten Entwicklung war laut Vogt die inländische Investitionsfinanzierung, auf die 16,4 Mrd. Euro entfielen. Dabei spielten neben dem Mittelstand die Wohnungswirtschaft mit 6,0 (Vorjahreszeit 3,2) Mrd. Euro die entscheidende Rolle. Neben der Erwartung steigender Zinsen dürften auch die verstärkte Informationstätigkeit und die intensivierte Beratung zu dem Nachfrageanstieg beigetragen haben, betonte der Vorstandssprecher.Entscheidend für die konjunkturelle Belebung sind nach Einschätzung der Kreditanstalt für Wiederaufbau aber auch "deutliche Erholungstendenzen" in den Krisenregionen Asien, Lateinamerika und Rußland. Zwar hätten vor allem die Unternehmen des Maschinen- und Anlagebaus immer noch mit sinkenden Umsätzen in diesen Regionen zu kämpfen, die Kreditzusagen zur Exportförderung hätten im ersten Halbjahr mit 3,8 (Vorjahreszeit 2,9) Mrd. Euro aber schon wieder erheblich über dem Vorjahresstand gelegen. "Dies signalisiert Licht am Ende des Tunnels", sagte Vogt mit Blick auf die Krisenregionen.Kritisch äußerte sich der KfW-Vorstandssprecher, der Ende September diesen Jahres in den Ruhestand geht, über die mangelnde Koordination beim Aufbau im Kosovo und den umliegenden Regionen. "Es fehlt der Koordinator der Koordinatoren", meinte Vogt angesichts der zersplitterten Zuständigkeiten und des politischen Gerangels der Geberländer auf dem Balkan. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau habe 20 Mill. DM Soforthilfe bereitgestellt, um damit den jungen Entwicklungsbanken in dieser Region unter die Arme zu greifen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben