Kinos in Berlin : Ein schwieriger Markt

DIE BRANCHE

Stadtweit gibt es 98 Kinos, darunter zwölf Multiplexe, mit zusammen 285 Leinwänden. Die Besucherzahlen gehen tendenziell seit Jahren zurück, auch wenn einzelne Häuser mit 3-D-Filmen wieder mehr Umsatz machen. Seit den 90er Jahren schlossen rund 50 Kinos, besonders auffällig war das Kinosterben in der City West. Digitale 3-D-Projektoren haben bisher 18 Berliner Kinos in je ein bis drei Sälen – darunter fünf Häuser der UCI-Kette, vier Cinestar- und zwei Cineplex-Kinos, die Astor Film Lounge am Ku’damm und das Cinemaxx am Potsdamer Platz. Unbekannt ist, wie viele Säle mit Digitalprojektoren ohne 3-D-Technik bespielt werden.

INFORMATIONEN ONLINE

Die„Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater“ bietet unter www.agkino.de eine „Eckpunkteerklärung“ zur Digitalisierung an. Ein Berliner betreibt das Blog www.digitaleleinwand.de. Über die Ausstattung und Geschichte vieler Standorte informiert www.kinokompendium.de. CD

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben