Wirtschaft : Kirch will Gruppe angeblich neu ordnen

MAILAND/MÜNCHEN .Die Verhandlungen über eine Neugestaltung der Münchner Medien-Gruppe von Leo Kirch stehen möglicherweise kurz vor dem Abschluß.Die zum Kirch-Imperium gehörende Taurus soll nach Berichten der römischen Tageszeitung "La Repubblica" nach mehreren Kapitalaufstockungen an die Börse gebracht werden.Letzte Details über eine Beteiligung der italienischen

Fininvest-Gruppe von Silvio Berlusconi und des australo-amerikanischen Medienunternehmers Rupert Murdoch an Taurus verhandelten die Partner angeblich bei einem entscheidenden Treffen an diesem Mittwoch in München.Das Blatt nennt als Quelle Frankfurter Börsenkreise.Der Mailänder Fininvest-Konzern dementierte am Mittwoch in Rom den Zeitungsbericht.Ein Kauf von Aktien der Kirch-Gruppe werde nicht in Erwägung gezogen, teilte das Unternehmen mit.Von der Kirch-Gruppe in München wurde eine Stellungnahme abgelehnt.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar