Wirtschaft : Kleinaktionäre bleiben draußen

-

Im Prozess gegen die EM.TVGründer Thomas und Florian Haffa hat es das Münchner Landgericht abgelehnt, Kleinaktionäre als Zeugen zu befragen. Die Tatsache, die bewiesen werden sollte, sei inzwischen ohne Bedeutung, sagte Richterin Huberta Knöringer am Montag in München. Nach dem Willen des Staatsanwalts sollten die Aktionäre beweisen, dass sie im August 2000 auf angeblich falsche Zahlen in einer Pflichtmitteilung vertraut und deshalb EM.TV-Aktien gekauft hatten. Da das Gericht bereits in seiner letzten Sitzung erklärt hatte, nur noch von einer Ordnungswidrigkeit und nicht mehr von einer Straftat auszugehen, sind die Aussagen der Aktionäre für den Prozessausgang nicht mehr von Bedeutung. Nach dem Willen des Gerichts soll der Prozess nun schnell zum Ende kommen. Darauf deutet hin, dass bereits Anfang April die Plädoyers gehalten werden sollen. Die Verhandlung zieht sich bereits über mehr als fünf Monate hin.nad

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben