Wirtschaft : Kleine Betriebe sind die Stütze des Arbeitsmarkts

KÖLN (ADN).Die neuen Bundesländer mußten in den vergangenen zwei Jahren einen massiven Abbau von Arbeitsplätzen verkraften.Insgesamt waren es rund 310 000 Arbeitsplätze, die von Mecklenburg-Vorpommern bis Sachsen in der Zeit von 1996 bis 1998 verloren gingen, sagte Wolfram Gruhler vom Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) in Köln.Selbst der Mittelstand, der stets als das Rückgrat der deutschen Wirtschaft gepriesen werde, sei von der Welle der Stellenstreichungen erfaßt worden.Nur kleine Betriebe konnten sich diesem Trend entgegenstemmen, sagte Gruhler.Große Betriebe (mehr als 500 Beschäftigte) strichen rund 220 000 Stellen.Das war in den neuen Bundesländern rund ein Viertel ihrer Stellen insgesamt.In Westdeutschland sei der Stellenabbau mit knapp sechs Prozent zwar weniger dramatisch gewesen, absolut seien aber mehr als 300 000 Stellen weggefallen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar