Wirtschaft : Kleine Reisebüros werden abgedrängt

FRANKFURT(MAIN) (Tsp). Reisebüroketten und -kooperationen drängen die unabhängigen Reisebüros zunehmend an den Rand. Nach einer Erhebung der Tourismus-Fachzeitschrift "FVW International" war zwar 1998 fast jedes zweite Reisebüro (47 Prozent) nicht an eine Kette, ein Franchise-System oder eine Kooperation gebunden. Diese Einzelkämpfer erzielten aber nur noch ein Fünftel des Gesamtumsatzes. Zwei Jahre zuvor betrug deren Umsatzanteil noch knapp 30 Prozent.Dem Bericht zufolge erwirschafteten die größten Vertriebsorganisationen 1998 etwa 55 Prozent des Gesamtumsatzes. Der Markt sei im vergangenen Jahr mit etwa 2,4 Prozent auf knapp 45 Mrd. DM nur schwach gewachsen. Nach "FVW"-Angaben gab es in Deutschland 1998 rund 15 500 Reisebüros. Die Expansion des Branchenprimus Hapag Touristik Union (HTU) treibt die Konzentration weiter voran.

0 Kommentare

Neuester Kommentar