Kleinwagenrevolte : Wirtschaftskrise sei Dank – Kompaktmodelle statt Spritschlucker

Die großen Geländewagen haben scheinbar ausgedient.– Hybridantrieb und Kleinstmodelle im Aufschwung.

von
Klein und begehrt. Der Ford Focus, den hier ein Händler in Michigan anpreist, ist für viele Amerikaner ungewohnt klein. Aber in Zeiten der Krise ändert sich der Geschmack.
Klein und begehrt. Der Ford Focus, den hier ein Händler in Michigan anpreist, ist für viele Amerikaner ungewohnt klein. Aber in...Foto: Reuters

Washington - Gelingt diesmal die Wende? Die Autoverkaufszahlen vom August in den USA nähren erneut die Hoffnung, dass die Amerikaner von den spritschluckenden Geländewagen und Familienvans auf kompaktere Autos umsteigen – teils aus freien Stücken, teils weil die Wirtschaftskrise Kostenbewusstsein erzwingt. Nach schweren Verlusten in den Rezessionsjahren 2008/09 und dem technischen Konkurs der Konzerne General Motors (GM) und Chrysler erfreuen sich amerikanische Autos nun wieder wachsender Beliebtheit. Getrieben wird die Renaissance von einer auffallenden Nachfrage nach kleineren Modellen wie dem Chevrolet Cruze sowie den Ford Focus und Fiesta. Während die Branche im August 2011 gegenüber August 2010 um insgesamt 7,5 Prozent zulegte, wuchs der Absatz von Kompaktwagen zweistellig.

Bei den SUVs verschiebt sich das Interesse von den großen Geländewagen zu kompakteren Hochbeinern. Der Chevrolet Equinox legte um 57,6 Prozent zu, der Ford Escape, der kleinste der Geländewagenreihe des Konzerns, um 38,9 Prozent.

Der Trend der Amerikaner zum kleineren Auto ist in den jüngsten Jahren mehrfach verkündet worden – immer dann, wenn Benzin deutlich teurer wurde, weil der Preis für Rohöl stark stieg oder Hurrikans Bohrinseln und Raffinerien lahmlegten und so die Versorgung vorübergehend bedrohten. Oder wenn Wirtschaftskrisen und wachsende Arbeitslosigkeit den Bürgern Einsparungen abverlangten. Dann ließen viele die großen, schweren Blechkutschen stehen und suchten nach sparsamen Kompaktautos wie zum Beispiel dem Toyota Prius mit Hybridantrieb. Solche Modelle wurden zu Werbestars – doch ihr Verkaufserfolg blieb begrenzt. Sobald der Preis für die Gallone (3,78 Liter) Benzin wieder von über vier Dollar auf unter drei Dollar sank, kehrten die Amerikaner zu den großen Autos zurück.

Lesen Sie weiter: Kommt es jetzt zur Wende?

Seite 1 von 2
  • Wirtschaftskrise sei Dank – Kompaktmodelle statt Spritschlucker
  • Seite
Artikel auf einer Seite lesen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben