Wirtschaft : Koizumis stärkste Waffe

-

Auf dem Parteitag von Japans Regierungspartei LDP wird am 20. September die Führung neu gewählt. Ministerpräsident Junichiro Koizumi wirbt mit den alten Themen um seine Wiederwahl: Bekämpfung der Deflation und Eindämmung der Staatsverschuldung. Für Koizumi gilt es, die wirtschaftliche Erholung für sich zu nutzen, um die Macht über die alte Garde in seiner Partei zu festigen. Das könnte ihm Spielraum für die notwendigen Strukturreformen geben.

Die wirtschaftlichen Aussichten Japans waren seit Jahren nicht mehr so günstig: Im August meldete die Regierung das sechste Wachstumsquartal in Folge. Wirtschaftsexperten prognostizieren für 2003 ein Wachstum von etwa zwei Prozent. Nach Jahren mit Wachstumsraten von höchstens einem Prozent ist das nicht zu verachten. Besonders ermutigend: Die Belebung ist nicht nur exportgetrieben, sondern wird durch inländische Nachfrage bestimmt. Sogar die Konsumausgaben nehmen zu.

Das sind positive Zeichen. Doch in den letzten zehn Jahren gab es in Japan mehrere kurze Belebungen der Nachfrage, die letztlich zu nichts führten. Die wahre Herausforderung liegt darin, einen Kreislauf von wachsenden inländischen Investitionen, Produktion und Konsum wiederherzustellen. Das wird nicht passieren, solange Japan nicht sein Bankensystem bereinigt, das immer noch mit riesigen faulen Krediten belastet ist. Die japanische Regierung beziffert den Umfang auf 370 Milliarden Dollar. Manche Ökonomen schätzen die tatsächliche Zahl dreimal so hoch.

Koizumi hat nur eine starke Waffe: öffentliche Zustimmung. Die jetzigen hohen Zustimmungsraten machen es für seine Gegner schwieriger, eine erfolgreiche Opposition zu bilden. Koizumi wurde mit dem Image des Reformers gewählt. Und trotz mancher Enttäuschung über seine zögerlichen Initiativen sehen ihn viele im Land immer noch als Japans einzige Hoffnung auf einen Wandel. Die öffentliche Unterstützung für den Premier hält sich stetig über 50 Prozent. Wenngleich viele Mitglieder seiner Partei Koizumis Reformvorschläge missbilligen, erkennen sie, dass seine Popularität das einzige sein könnte, was der LDP die Macht sichert. Es ist der perfekte Zeitpunkt für Koizumi, den Aufwärtstrend zu nutzen, um die nötigen Reformen durchzudrücken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben