Kommunikation : Tarife für Handys und Internet gesunken

Die Preise für das Mobiltelefonieren sind im Vergleich zum Vorjahr deutlich gesunken. Für das Festnetz gab es dagegen kaum günstigere Tarife.

Wiesbaden - Die Preise für das Mobiltelefonieren lagen im November um 7,7 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte. Verglichen mit Oktober diesen Jahres sanken die Preise um 0,8 Prozent. Auch die Internet-Nutzung verbilligte sich: Hier sanken die Preise zwischen November 2005 und November 2006 laut den Statistikern um 5,4 Prozent; im Vergleich zum Vormonat waren es 1,2 Prozent weniger.

Nur gering dagegen gingen die Preise für Telefondienstleistungen im Festnetz zurück: Hier lag der Preisrückgang von November 2005 bis November 2006 bei lediglich 0,3 Prozent. Die Anschluss- und Grundgebühren und die Preise für Inlandsferngespräche blieben im November 2006 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat stabil.

Der Preisindex für Telekommunikationsdienstleistungen insgesamt - Festnetz, Mobilfunk und Internet - lag aus Sicht der privaten Haushalte im November 2006 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresmonat um 2,2 Prozent niedriger, wie das Statistische Bundesamt weiter angab. Von Oktober auf November 2006 sank der Gesamtindex um 0,4 Prozent. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben