Komsumklima : Einzelhandel spürt noch keinen Kaufrausch

Das Konsumklima ist auf Rekordhoch und hat den höchsten Wert seit 1980 erklommen. Doch trotz der gestiegenen Kauflaune der Verbraucher spürt der Einzelhandel noch keine echte Belebung.

Berlin - "Wir warten noch, dass es losgeht", sagte Holger Wenzel, Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes des Deutschen Einzelhandels (HDE), dem Tagesspiegel. Zwischen der von der GfK gemessenen Stimmung und den tatsächlichen Käufen gebe es noch einen "deutlichen Unterschied". Im Januar und Februar sei der Umsatz gesunken, im März nur ein wenig gewachsen.

Im gesamten ersten Quartal rechnet Wenzel daher mit einem Umsatzrückgang. "Jetzt fehlen die acht Milliarden Euro, die dem Einzelhandel durch die Mehrwertsteuererhöhung verloren gegangen sind", bemängelte er. Wenzel erwartet aber, dass es in den kommenden Monaten allmählich aufwärts geht. Im Gesamtjahr werde der Umsatz wie bislang prognostiziert um ein Prozent steigen. Das bedeute einen Stellenabbau in der Branche wie im vergangenen Jahr, "also vermutlich 20.000 Köpfe weniger". (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben