Konjunktur : Deutsche Wirtschaft setzt Erholung fort

Der Aufschwung der deutschen Wirtschaft setzt sich scheinbar fort: Das Bruttoinlandsprodukt legte von Juli bis September um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorquartal zu. Das Rekordtempo kann der Erholungskurs allerdings nicht halten.

Diese Zahlen teilte das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mit. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum wuchs die Wirtschaftsleistung demnach um 3,9 Prozent.

Damit hat allerdings die Dynamik nachgelassen, nachdem die deutsche Wirtschaft zuvor im Rekordtempo von revidiert 2,3 (statt wie bisher berechnet 2,2) Prozent gewachsen war. Auch das Plus der deutschen Wirtschaftsleistung zu Jahresbeginn gegenüber dem Schlussquartal 2009 korrigierten die Statistiker leicht auf 0,6 (statt: 0,5) Prozent nach oben.

Der Boom der Wirtschaft hat demnach mehrere Ursachen: Er wird sowohl traditionell von den Exporten befeuert, aber auch vom privaten Konsum der Deutschen, der über Jahre schwach war - ein Anstieg fällt somit ins Gewicht.

Noch im vergangenen Jahr war Deutschland in der Folge der Finanzkrise in eine schwere Rezession gerutscht. Die Wirtschaft war im vergangenen Jahr um 4,7 Prozent geschrumpft. Die beispiellosen Schwankungen in der jüngsten Krise führen dazu, dass die Wachstumswerte ungewöhnlich stark korrigiert werden müssen. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben