Konjunktur : Europas Wirtschaft wuchs zu Jahresbeginn langsamer

Die europäische Konjunktur hat in den ersten drei Monaten des Jahres einen Gang zurückgeschaltet. Das Wachstum betrug für die gesamte Euro-Zone im ersten Quartal nur noch 0,6 Prozent.

Brüssel/Luxemburg - Im letzten Quartal des vergangenen Jahres war das Bruttoinlandsprodukt sowohl in der Euro-Zone als auch in der gesamten EU mit 27 Staaten noch um 0,9 Prozent gestiegen.

Im Vergleich zum erstem Vierteljahr 2006 betrug das Plus in der Euro-Zone 3,0 Prozent, in der EU 3,2 Prozent. Im Vorquartal lagen die Werte bei 3,3 und 3,5 Prozent. Im ersten Quartal sanken Konsumausgaben in der Euro-Zone, die Exporte wuchsen nur noch schwach. Deutschland kam in den ersten Monaten nach der Mehrwertsteuererhöhung zum Jahreswechsel im Vorquartalsvergleich auf ein Wachstum von 0,5 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar