KONJUNKTUR : IWF sieht schwarz

Der Internationale Währungsfonds (IWF) erwartet eine Rezession in den USA. In diesem Jahr werde das Wirtschaftswachstum dort nur noch 0,5 Prozent betragen, heißt es in einem Entwurf für den neuen Weltwirtschaftsausblick des IWF, über den die Wochenzeitung „Die Zeit“ berichtet. Bisher hatte die Prognose 1,5 Prozent betragen. Die US-Wirtschaft werde wegen der Finanzkrise, der Schwäche am Immobilienmarkt und dem sich in der Folge abschwächenden Konsum mindestens zwei Quartale in Folge schrumpfen. Für Deutschland ist der IWF ebenfalls pessimistischer geworden. Bisher hatte er für 2008 ein Wachstum von 1,5 Prozent vorhergesagt, jetzt sind es nur 1,2 Prozent. IWF-Chefvolkswirt Simon Johnson stellt den Bericht am Mittwoch nächster Woche anlässlich der Frühjahrstagung von Weltbank und IWF in Washington vor. Bis dahin sind Änderungen möglich. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar