Konjunktur : Stimmung in der Wirtschaft wieder schlechter

Der ifo-Geschäftsklimaindex ist wider Erwarten gesunken. Vor allem Einzel- und Großhandel sind unzufrieden mit der aktuellen Situation. Für das nächste halbe Jahr erwarten die meisten Firmen aber einen Aufschwung.

München (25.08.2005, 11:10 Uhr) - Der ifo-Geschäftsklimaindex gab überraschend von 95,0 Punkten im Vormonat auf 94,6 Punkte im August nach, teilte das ifo Institut für Wirtschaftsforschung am Donnerstag in München mit. Damit liege der Index aber immer noch über den Werten von März bis Juni dieses Jahres, sagte ifo-Chef Hans-Werner Sinn. Die neuen Umfragewerte stünden einer verhaltenen Aufwärtsbewegung in den nächsten Monaten nicht entgegen. Experten hatten mit dem dritten Anstieg des ifo-Index in Folge gerechnet.

Die rund 7000 befragten Unternehmen beurteilten ihre derzeitige Geschäftslage insgesamt skeptischer, schätzten aber ihre Zukunftsaussichten für die kommenden sechs Monate besser ein als noch im Juli. In den einzelnen Branchen fiel die Stimmung unterschiedlich aus. Während sich die Industrie für die Exportchancen nochmals optimistischer zeigte, waren Einzel- und Großhandel sowohl mit der aktuellen Situation unzufriedener als auch für die kommenden Monate pessimistischer. In der krisengebeutelten Baubranche hellten sich die Urteile zur aktuellen Lage und die Einschätzungen zu den Zukunftsperspektiven auf. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben