Konjunktur : Wolf erwartet für Berlin ein Prozent Wachstum

Berlins Wirtschaftssenator Wolf rechnet mit einem Prozent Wachstum in der Hauptstadt. Gleichzeitig warnt er aber vor zu großem Optimismus.

Berlin - Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) rechnet für 2010 in Berlin mit einem Wachstum von einem Prozent. Das geht aus dem neusten Konjunkturbericht hervor, den Wolf am Dienstag veröffentlichte. Die Hauptstadt profitiere von der weltweiten wirtschaftlichen Stabilisierung und von zunehmenden Investitionen, heißt es darin. Im letzten Quartal 2009 hatte sich die Nachfrage nach Industrieprodukten gefestigt und das Vorjahresniveau war sogar um 2,4 Prozent übertroffen worden, was auf eine stabilere Konjunktur hinweist. Auch bei den Bauaufträgen gibt es ein Plus. Wolf warnte jedoch vor Optimismus angesichts der Wachstumsprognose; der Aufschwung sei noch keineswegs selbsttragend.

Die Wirtschaftsleistung ist tatsächlich noch auf niedrigem Niveau. Die Industrieumsätze beispielsweise lagen im vierten Quartal 13 Prozent unter dem Vorjahresstand. Auch im Einzelhandel und im Gastgewerbe gab es weniger Umsatz, da die Konsumneigung im vierten Quartal 2009 gedämpft blieb. Der Arbeitsmarkt in Berlin zeigte sich 2009 stabil. Die Arbeitslosenquote betrug 14,1 Prozent. Unterstützt durch die Kurzarbeit lag die Erwerbstätigenzahl in Berlin bei 1,6 Millionen, das waren 27 500 über dem Vorjahreswert. Bei den sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnissen gab es ein Plus von 2,3 Prozent. Damit erzielte Berlin 2009 nach Senatsangaben den besten Wert aller Bundesländer.

Auch insgesamt hat Berlin die Krise bislang besser überstanden als die anderen Bundesländer. Die Wirtschaftsleistung fiel 2009 nur um 0,7 Prozent, im Bundesdurchschnitt waren es fünf Prozent. Ein Grund ist, dass die exportorientierten Branchen Autoindustrie und Maschinenbau in der Hauptstadtregion weniger wichtig sind als andernorts. Dagegen erwiesen sich Branchen, die in Berlin relativ bedeutsam sind, etwa die Pharmaindustrie, als vergleichsweise krisenfest. Durch den tieferen Einbruch in den anderen Bundesländern gibt es dort nun nach Ansicht der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft ein größeres Aufwärtspotenzial. Die Erwartung für Berlin lägen deshalb unter der Prognose für Deutschland, die die Bundesregierung derzeit für 2010 bei 1,4 Prozent Wachstum ansetzt. sma

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben