Wirtschaft : Konjunktursorgen belasten

-

(Tsp). An den Aktienmärkten spielt der IrakKrieg und die jüngsten Erfolge der Alliierten eine immer kleinere Rolle. Die Euphorie über die Einnahme Bagdads und weiterer wichtiger Städte ist verpufft. Statt dessen dominieren jetzt wieder die Sorgen über die schwächelnde Weltwirtschaft. Deshalb gaben die Kurse weltweit nach. Der Deutsche Aktienindex Dax schaffte zwar teilweise den Sprung in die Gewinnzone – aber nur für kurze Zeit. Mit der schwachen Eröffnung der US-Märkte am Nachmittag verstärkten sich die Verluste. Bis zum Handelsschluss verbuchte der Dax ein Minus von 1,35 Prozent auf 2697,10 Punkte. Noch stärker unter Druck geriet der Technologieindex Tec-Dax. Er stand mit 2,85 Prozent im Minus – bei 357,52 Punkten.

An der Spitze der Dax-30-Werte standen erneut Versicherungswerte. Die Allianz-Aktie profitierte von einer positiven Studie der Commerzbank und stieg um 1,7 Prozent auf 59,00 Euro. Das Papier der Münchener Rück gewann 0,75 Prozent auf 70,22 Euro – und verteuerte sich so innerhalb weniger Tage um etwa 40 Prozent. Wegen eines zurückhaltenden Geschäftsausblicks des Pharmakonzerns Schering fiel der Kurs der Aktie um 4,47 Prozent auf rund 40 Euro. Große Verluste musste auch die Daimler-Chrysler Aktie hinnehmen, nämlich 6,1 Prozent auf 28,71 Euro.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,14 Prozent auf 118,24 Punkte. Der Bund Future gewann 0,1 Prozent auf 113,94 Zähler. Die Umlaufrendite fiel auf 3,86 (Mittwoch: 3,90) Prozent. Der Kurs des Euro ist am Donnerstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0805 (Mittwoch: 1,0742) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9255 (0,9309) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar