Konsumprognose : Deutsche geben 2008 rund 20 Milliarden Euro mehr aus

Die Angst vor der Arbeitslosigkeit wird im nächsten Jahr ein Ende haben, prophezeit der Chef der Gesellschaft für Konsumforschung, Klaus Wübbenhors. Er rechnet deshalb für 2008 mit einem merklichen Anstieg der Konsumlust in Deutschland.

Berlin"Wir sind bullish eingestellt, wir sehen ein Wachstumspotenzial für den Konsum von bis zu 1,5 Prozent", sagte Wübbenhorst der Tageszeitung "Die Welt". "Real werden das 20 Milliarden Euro sein", sagte der Konsumforscher. Profitieren dürften vor allem Einzelhändler und Reiseanbieter. Für 2007 rechnen die Forscher dagegen nur mit einem Plus von 0,5 Prozent oder weniger.

Wübbenhorst sieht gleich mehrere Anzeichen dafür, dass die Deutschen wieder mehr Geld ausgeben werden. "Die Arbeitslosigkeit wird weiter zurückgehen, die Beiträge für die Arbeitslosen-Versicherung sinken - so etwas wirkt sich positiv auf die Stimmung der Verbraucher aus", sagte Wübbenhorst, dessen Unternehmen jeden Monat die Konsumstimmung der Deutschen ermittelt. Die Arbeitslosigkeit und die Angst davor war in den vergangenen Jahren eine der größten Konsumbremsen in Deutschland. "Jetzt fühlen sich die Angestellten und Arbeiter in ihren Jobs sicherer, jetzt gönnen sie sich auch wieder etwas. Die Sparquote wird leicht sinken", sagte Wübbenhorst. (imo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben