Wirtschaft : Konsumverband erstmals mit positivem Ergebnis

Der ostdeutsche Konsumverband hat 1999 erstmals seit der Wende ein positives Ergebnis erreicht. Der Jahresabschluss weist ein Bilanzvolumen von rund 134 Millionen Mark aus. Der Gewinn liegt bei knapp 700 000 Mark, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Berlin mit. Auch die Mitglieder - 21 ostdeutsche Konsumgenossenschaften - profitieren von der stabilisierten Geschäftslage. Sie erhalten erstmals sechs Prozent Dividende auf ihre Geschäftsguthaben. Die Jahre bis 1998 seien massiv von den Problemen des Übergangs in die Marktwirtschaft bestimmt gewesen, sagte Vorstandssprecher Wilhelm Kaltenborn. Drastische Wertberichtigungen und erhebliche Verluste seien zu verkraften gewesen. Die sorgfältige Bewertung der Risiken und die getroffenen Vorsorgemaßnahmen hätten aber nun die Konsolidierung gebracht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben